View on the Philharmonie in Paris

Die Philharmonie de Paris und Jean Nouvel – Frankreich

View on the Philharmonie in Paris

View on the Philharmonie in Paris © Christian HORN 2015

Große öffentliche Bauvorhaben bringen oft ihre Schwierigkeiten mit, ob in Berlin, Hamburg oder Paris. In Paris ist es die neue Philharmonie im Parc de la Villette, welche weiterhin regelmäßig Schlagzeilen macht. Sei es durch die verspätete Fertigstellung, den Kostenanstieg von 136 auf 386 Millionen (Stand 2012) oder die angespannte Beziehung zwischen dem Architekten, Jean Nouvel, und dem Bauherren, dem Kultusministerium.

Schon bei der Einweihung der Philharmonie am 14 Januar 2015 machte Jean Nouvel durch seine Abwesenheit seine Unzufriedenheit deutlich. Sechs Monate später, am 18 Juni, gab er dann eine Pressekonferenz bei der er seine Position darlegte (er den Vorteil Pressekonferenzen geben zu können).

Für ihn ist das Gebäude zu früh eingeweiht worden und viele Details sind mangelhaft oder gar nicht ausgeführt worden. Er beklagt, dass der Bauherr seit Ende 2013 Entscheidungen direkt mit dem Generalunternehmer ohne seine Zustimmung getroffen hat und dass die Baukosten beim Wettbewerb bewusst viel zu niedrig angesetzt worden sind, um die Zustimmung vom Finanzministerium zu bekommen.

Finalising the Philharmonie in Paris

Finalising the Philharmonie in Paris © Christian HORN 2015

Das Kultusministerium erklärt, dass die Zeiten unbegrenzter öffentlicher Mittel für Bauvorhaben vorbei seien und auch Jean Nouvel dies verstehen müsste. Dass die Einweihung, welche ursprünglich für September 2012 vorgesehen war, nicht weiter verschoben werden konnte und man das Gebäude auch einmal fertigstellen stellen müsste. Einige Details werden jetzt auch in der Sommerpause verbessert.

Es ist für Architekten vielleicht immer schwieriger Gebäude zu entwerfen, welche einerseits mit ihren Animationen den Wettbewerbe gewinnen können, und andererseits sich dann auch in der vorgesehenen Bauzeit und dem Kostenrahmen realisieren lassen.

Autor: Christian Horn leitet das Architektur und Planungsbüro rethink

Texte veröffentlicht in der Zeitschrift Der Architekt, N° 4/2015

Do not hesitate to share this post
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail