Die Fondation Louis Vuitton in Paris

Die Fondation Louis Vuitton in Paris – Frankreich

Die Fondation Louis Vuitton in Paris

Die Fondation Louis Vuitton in Paris © C.Horn 2013

Wer sich für Paris, zeitgenössische Kunst und Frank Gehry interessiert, sollte für Herbst 2014 einen Parisbesuch einplanen. Dann ist die Eröffnung des neuen Gebäudes derFondation Louis Vuitton in dem Bois de Bologne von Paris angekündigt. Das Gebäude der Fondation möchte mit Ausstellungen, Debatten, Seminaren und anderen Events der neue Schwerpunkt der Modernen und Zeitgenössischen Kunst in Paris und Frankreich werden.

Bernard Arnault, ein französischer Geschäftsmann und Kunstsammler, hatte den Architekten Frank Gehry vor etwa zehn Jahren mit dem Projekt beauftragt und dieser wird nun, Ende Februar, das Gebäude dem Bauherrn übergeben. Zwölf windgefüllten Segeln umgeben einen weißen Baukörper mit abgestuften Terrassen, auch Eisberg genannt. Eine Konstruktion, welche an die französischen Stahl-Glasgebäude, wie der Grand Palais und die Gewächshäuser des 19.Jahrhunderts, anknüpfen will.

Die Fondation Louis Vuitton in Paris

Die Fondation Louis Vuitton in Paris © C.Horn 2013

Jahrelang haben sich die Teams der Architekten und Ingenieure der Büros RFR, TESS, SETEC und Quadrature den Kopf darüber zerbrochen, wie der Entwurf von Frank Gehry mit 13000 m² teilweise doppelt gekrümmten Glasflächen zu realisieren sei. Das Programm Catia von dem Fabrikaten Dassault Aéronautique wurde zu dem Programm Digital Project weiterentwickelt, welches mit einer entsprechenden Rechnerleistung eine gemeinsame Entwicklung des Gebäudes erst ermöglichte.

Es ist ein schon beeindruckender Bau, welcher sich gut in Landschaft des Bois de Bologne einfügt. Das Sonnenlicht und die Transparenz der Glassegel zeigen immer ändernde Facetten des Gebäudes, welches später mit einem Wasserbecken umgeben wird. Sicher eine Reise wert und eine Gelegenheit sich dabei auch das neue Canopée der Hallen im Zentrum von Paris anzuschauen.

Autor: Christian Horn leitet das Architektur und Planungsbüro rethink

Texte veröffentlicht in der Zeitschrift Der Architekt, N° 1/2014

Print Friendly, PDF & Email
Do not hesitate to share this post
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail