Paris Métropole meets NRW – Frankreich, Deutschland

Die 87 Mitglieder von Paris Métropole

Die 87 Mitglieder von Paris Métropole, 2009 © Paris Métropole

Nach dem internationalen Wettbewerb « Le Grand Pari(s) » im letzten Jahr hat sich jetzt offiziel Anfang Juni ein offener Verband von 87 Kommunen des Grossraumes Paris unter dem Namen Paris Métropole gegründet. Während Le Grand Pari(s) eine von dem französischen Präsidenten als Chefsache deklarierte Aktion zur Entwicklung des Grossraumes Paris darstellt, möchten die Kommunen mit Paris Métropole ihre eigene Vision “von unten” entwickeln.
Um aus den Erfahrungen anderer zu lernen, hat das IAU îdF (Planungsinstitut der Region Ile-de-France) im Juli für die Abgeordneten und Planer ein Fahrt in das Ruhrgebiet, die Köln Bonner Region und den Grossraum Paris organisiert. Dabei sollen hauptsächlich die Methoden und Prozesse der IBA Emscher Park und der Regionale 2010 besprochen und natürliche einige emblematische Projekte besichtigt werden.
Das Fachgebiet Städtebau der TU Dortmund hat dafür eine Debatte mit den französischen Teilnehmern und Vertretern der Gemeinden und Organisationen des Ruhrgebietes geplant, in der die Resultate und die Übertragbarkeit der in der IBA experimentierten Herangehensweisen in den Kontexte der Metropole Paris diskutiert werden sollen.
Die Problematik der Planung und Organisation von Ballungsräumen steht weltweit immer öfters auf der Tagesordnung und durch die IBA hat sich in Deutschland eine Planungskultur im Umgang mit Metropolenregion entwickelt, die seit geraumer Zeit internationales Interesse hervorruft.

Autor: Christian Horn leitet das Architektur und Planungsbüro rethink
Texte veröffentlicht in der Zeitschrift Der Architekt, N° 4/2009

Do not hesitate to share this post
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail