Im Herzen der Stadt von Lyon – Frankreich

Die Confluence in Lyon

Die Confluence in Lyon, 2006 © Asylum

Der Bürgermeister der Stadt Lyon, Gérard Collomb, ist bei den französischen Kommunalwahlen im März mit 51 Prozent der Stimmen direkt im ersten Wahlgang in seinem Amt bestätigt worden. Dieser Erfolg ist sicher auch auf seine ambitionierten und überzeugenden Projekte der Stadtentwicklung von Lyon zurückzuführen, welche er seit seiner ersten Wahl 2001 verfolgt.
Das Projekt Lyon Confluence auf der Spitze der Halbinsel an dem Zusammenfluss der Rhône und der Saône spielt darin eine besondere Rolle. Es ist ein bis vor kurzem von veralteten Industrieanlagen, Lagerhallen und Infrastrukturen gekennzeichnetes Gebiet von 70 Hektar in der Mitte der Stadt. Durch die Autobahn A6 und den Bahnhof Perrache von dem naheliegenen Stadtzentrum um den Platz Bellecour abgeschnitten, entwickelte sich das Gelände kaum.
Doch hat die Stadt Lyon in den letzten Jahren ihre Flüsse neuentdeckt und mit der Gestaltung der Flussufer und einer besseren Erschliessung ist die Halbinsel in das Blickfeld der Bauträger gekommen. Seitdem ist sie von einer regen Bautätigkeit erfasst worden, mit dem Musée des Confluences von Coop Himmelb(l)au, eine Wissenschftsmuseum mit 6400 Quadratmeter Ausstellungfläche, als Flagship an seiner Spitze. Die erste Bauphase sollt 2009 fertiggestellt werden.

Autor: Christian Horn leitet das Architektur und Planungsbüro rethink
Texte veröffentlicht in der Zeitschrift Der Architekt, N° 2/2008

Print Friendly, PDF & Email
Do not hesitate to share this post
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail